Alle Elektroautos, die derzeit in Österreich verfügbar sind

Alle Elektro-Autos, die man in Österreich kaufen kann

Elektroautos sind in aller Munde. Hier eine kleine Übersicht über alle verfügbaren Modelle in alphabetischer Reihenfolge (Stand: Feber 2019 – Wir bemühen uns, die Liste aktuell zu halten, geben aber keine Gewähr auf Vollständigkeit. Wir haben uns bemüht, alle Informationen genau zu recherchieren – trotzdem geben wir auch keine Gewähr). Bitte um Nachricht, falls wir irgend etwas vergessen oder wervechselt (sic!) haben). Für Wasserstoffautos folgt ein eigener Blogbeitrag.

Audi e-tron

Der Audi e-tron ist der erste vollelektrische SUV von Audi. Laut Herstellerangaben kommt der e-tron auf eine Reichweite von 417 km. Den ersten Audi e-tron hat übrigens Florian Gschwandtner, Gründer von runtastic, in Österreich übernommen. 

Audi e-tron. FOTO: AUDI

Reichweite: 417 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h (abgeriegelt)
Weitere Informationen: https://www.audi.at/e-tron/e-tron/faszination

BMW i3

Der BMW-Stromer der aktuellen Generation kommt mit oder ohne Range Extender, der mit einem Verbrennungsmotor (ganz geringer Verbrauch) die Reichweite auf 380 km (Herstellerangaben) erhöht. Damit ist der i3 der neuesten Generation aber eigentlich ein Plug-in-Hybrid. Der i3 war 2018 der drittmeistverkaufte Stromer in Österreich. 

BMW i3 – FOTO:BMW

Reichweite: 380 km (lt. Herstellerangabe mit Range Extender)
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
Weitere Informationen: https://www.bmw.at/de/all-models/bmw-i/i3/2017/bmw-i3s.html

Chevrolet Volt

Der Chevrolet Volt ist ein Plug-in-Hybrid, der 85 km elektrisch (Herstellerangabe) und durch den Verbrennungsmotor auf 675 km ausgeweitet wird. Die 1. Generation erhielt in den USA die Auszeichnung „North American Car of the Year 2011“. 

Chevrolet Volt – FOTO: CHEVROLET

Reichweite: 85 km bzw. 675 km (Reichweite mit Ottomotor lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 158 km/h
Weitere Informationen: https://www.chevrolet.com/electric/volt-plug-in-hybrid

Citroen C-Zero

Der C-Zero ist wie auch der Renault Zoe das perfekte Stadtauto und dafür reichen auch die 100 km Reichweite aus. Bei einer Ladung an einer speziellen Ladesäule mit 125 Ampere reduziert sich die Ladezeit (80 % Ladung) auf 30 Minuten. 

Citroen C-Zero. FOTO: CITROEN

Reichweite: 100 km (lt. Herstellerangabe) 
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Weitere Informationen: https://www.citroen.at/modelle/citroen/c-zero.html

Hyundai Ioniq

Sowohl die Auto Bild wie auch Eurotax haben den Hyundai Ioniq zum „Weltmeister 2017“ in der Klasse der Elektroautos gekürt. Der Ioniq steht sowohl als reines Elektroauto sowie als Hybrid und Plug-in-Hypbrid zur Auswahl. 

Hyundai Ioniq – FOTO:HYUNDAI

Reichweite (rein elektrisch): 280 km (lt. Herstellerangabe)
Geschwindigkeit: 165 km/h
Weitere Informationen: https://www.hyundai.at/Showroom/Cars/IONIQ-Elektro.aspx

Hyundai Kona

Der Kona vereint große Reichweite zu einem angemessenen Preis. Als Highlight in der E-Mittelklasse bietet der Kona bereits ein Head-up-Display, das man ansonsten erst in der Oberklasse erwartet.

Hyundai Kona. – FOTO: HYUNDAI

Reichweite: 482 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 167 km.
Weitere Informationen: https://www.hyundai.at/Showroom/SUV/KONA-Elektro.aspx

Jaguar I-Pace

Der erste Jaguar als Stromer. Kraft ohne Ende (400 PS) mit Allrad. Der i-Pace wurde in Deutschland zum „German Car of the Year 2019“ gewählt. 

Jaguar I-Pace. – FOTO:JAGUAR

Reichweite: 470 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Weitere Informationen: https://www.jaguar.at/jaguar-range/i-pace/index.html

KIA e-Niro/e-Niro long range

Der e-Niro besitzt in der „großen“ Variante eine 64 kW-Batterie und erreicht damit eine Reichweite von über 600 Kilometern. Die Ladezeit für 80 % liegt bei nur 54 Minuten. KIA plant den e-Niro auch mit einer Anhängerkupplung auf den Markt zu bringen. Tests laufen derzeit noch. Für die Werbung hat KIA passenderweise Robert de Niro als Testimonial engagiert. 

FOTO: Wolfgang Jannach

Reichweite: bis zu 455 km (lt. Herstellerangaben).
Höchstgeschwindigkeit: 162 km/h
Weitere Informationen: https://www.kia.com/at/modelle/e-niro/discover/

KIA Soul EV

erscheint in Kürze.

KIA Soul Studie – FOTO:KIA

Mercedes Benz EQC 200

Ab Mitte Mai bringt Mercedes den EQC 200 auf den Markt. Es ist das erste Modell einer Reihe von Elektrofahrzeugen, die nach und nach erscheinen werden. Mit einem Drehmoment von 765 Nm wird der EQC 200 auch Tesla durchaus Konkurrenz machen. 

Mercedes EQC200 – FOTO:MERCEDES

Reichweite: 450 km (lt Herstellerangaben)
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (inoffiziell)
Weitere Informationen: https://www.mercedes-benz.de/passengercars/mercedes-benz-cars/models/e-mobility/project-eq/eq/eqc.module.html

Mitsubishi i-MiEV

Der i-Miev ist auch ein Pionier der Elektromobilität. Die neueste Generation geht einen weiteren Schritt Richtung Digitalisierung mit einer App zur Überwachung des Energiemanagement. Der i-Miev lässt sich wie viele Stadtflitzer auch bequem und rasch an der Haushaltssteckdose aufladen. 

Mitsubishi i_MiEV. FOTO: MITSUBISHI

Reichweite: 160 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Weitere Informationen: https://www.mitsubishi-motors.at/i-miev/#!

Nissan E-NV 200 Evalia

Das elektrische Familienauto bietet bis zu 7 Personen Platz. In nur 60 Minuten lädt sich der e-NV200 wieder auf 80% auf. Den e-NV200 gibt es auch als leichtes Nutzfahrzeug, der sich vor allem kleine Unternehmen, die nicht allzu große Distanzen zurücklegen müssen, eignet.

Nissan e-NV200 Evalia. – FOTO:NISSAN

Reichweite: 275 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 123 km/h
Weitere Informationen: https://www.nissan.at/fahrzeuge/neuwagen/e-nv200-evalia.html

Nissan Leaf

Das meistverkaufte Elektroauto in Europa (http://www.drivecademy.at/blog/2019/01/28/50-der-neuwagen-fahren-elektrisch/). Im Frühsommer/Sommer 2019 kommt eine Version mit stärkerer Batterie (Nissan Leaf e+) und damit wird auch eine Reichweite knapp an die 400 km möglich. 

Nissan Leaf. – FOTO:NISSAN

Reichweite: 280 km (lt. Herstellerangabe für die Basisversion mit 40 kW-Batterie)
Höchstgeschwindigkeit: 144 km/h
Weitere Informationen: https://www.nissan.at/fahrzeuge/neuwagen/leaf.html

Opel Ampera-E

Opel war mit dem Ampere einer der ersten, die sich über die Elektromobilität (auch in als Plug-in Hybrid) getraut hat. Der neue Ampera-E besitzt einen 150 kW Motor und eine 60 kWh-Batterie. Serienmäßig kommt der Ampere mit einem automatischen Bremsassistenten.

Opel Ampera. – FOTO:OPEL

Reichweite: 520 km (lt. Herstellerangaben)
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
Mehr Informationen: https://www.opel.de/fahrzeuge/ampera-e/uebersicht.html#_trim-ampera-e-plus

Peugeot iON

Ideal für die Stadt hat Peugeot bereits 2010 den iON als erstes rein elektrisches Auto auf den Markt gebracht. Der PEUGEOT iOn wurde in Zusammenarbeit mit der Mitsubishi Motors Corporation (MMC) entwickelt und spricht hauptsächlich Fuhrparks (Behörden, Gemeinden, Großunternehmen usw.) an.

Reichweite: 150 km (lt. Herstellerangaben)
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Mehr Informationen: https://www.peugeot.at/modellreihe/alle-peugeot-modelle/ion.html

Renault Kangoo Z.E.

Das Lasttier unter den Stromern. Auch der Kangoo Z.E. war eines der ersten Fahrzeuge, die rein mit Elektroantrieb verfügbar ist. In der neuesten Version reicht der Akku bereits für 275 km.

Reichweite: 275 km (lt. Herstellerangaben)
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Mehr Informationen: https://www.renault.at/modellpalette/renault-modelluebersicht/kangoo-ze.html

Renault Twizy

Der Renault Twizy ist wohl einmalig. Für maximal zwei Passagiere ist der eigenwillige Franzose das ideale Gefährt für die Stadt. Den Twizy kann man auch an einer ganz normalen Haushaltssteckdose laden und nach nur 3,5 Stunden fährt man wieder 120 Kilometer. 

Renault Twizy. – FOTO:RENAULT

Reichweite: 120 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h (Twizy 45) bzw. 80 km/h (Twizy 80)
Weitere Informationen: https://www.renault.at/modellpalette/renault-modelluebersicht/twizy.html

Renault Zoe

Der Klassiker unter den Elektroautos. Renault wirbt damit, dass der Zoe der letzten Generation unter echten Bedingungen 300 km an Reichweite schafft. Und wahrscheinlich eines der günstigsten E-Autos.

Renault Zoe. – FOTO: RENAULT

Reichweite: 300 km (lt. Herstellerangabe im Sommer)
Höchstgeschwindigkeit: 135 km/h
Weitere Informationen: https://www.renault.at/modellpalette/renault-modelluebersicht/zoe.html

Smart Fortwo

Ebenso wie sein „Benzinbruder“ ist auch der Fortwo mit Elektroantrieb der ideale Gefährte für die Stadt. Die 17,6kW-Batterie reicht für eine Reichweite von 154 Kilometern. Zwar ist der Fortwo erst 2018 veröffentlicht worden, so bastelt Smart bereits an einer Vision für die neue Generation (mehr auf der Homepage).

Smart Fortwo. – FOTO:SMART

Reichweite: 154 km (lt. Herstellerangaben)
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Mehr Informationen: https://www.smart.com/at/de/index/smart-emobility.html

Smart Forfour

Der Viersitzer von Smart ist auch als Elektrofahrzeug erhältlich. Auf seinen 3,49 m Länge bringt viel Laderaum, vier Personen und Fahrspaß unter. Die e-mobility-App von Smart ermöglicht sogar privates Car-Sharing.

Smart Forfour. – FOTO:SMART

Reichweite: 148 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Weitere Informationen: https://www.smart.com/at/de/index/smart-eq-forfour-453.html

Smart Cabrio

Elektromobilität unter freiem Himmel. Kein Motorengeräusch dafür aber den Wind nicht nur spüren, sondern sicherlich auch hören. Die App mit Augmented Reality hilft nicht nur beim Carsharing, sondern erklärt Elektromobilität auch interaktiv.

Smart Cabrio. – FOTO:SMART

Reichweite: 153 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h
Weitere Infos: https://www.smart.com/at/de/index/smart-eq-fortwo-cabrio-453.html

Tesla Model 3

Das Tesla Model 3 ist das Consumer Vehicle von Tesla. Mit einem Preis von ca. 40.000 Euro soll es für jedermann erschwinglich sein. In Österreich gibt es derzeit nur das „große“ Modell, das um ca. 59.500 Euro zu erwerben ist. Dafür reicht die Batterie laut Hersteller für 530 km. Alle Tesla sind bereits für autonomes Fahren vorbereitet. Die Software wird derzeit noch nicht freigeschalten, weil in Europa noch die rechtlichen Rahmenbedingungen fehlen. Die Wartezeit ist laut Auskunft von Tesla derzeit in Österreich mit 3-4 Monaten auch relativ kurz.

Tesla Model 3 – FOTO:TESLA

Reichweite: 530 km (lt. Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Allrad-Antrieb
Weitere Informationen: https://www.tesla.com/de_DE/model3

Tesla Model S

Das Tesla Model S ist wohl der bekannte Stromer der Branche. Nicht nur sein außergewöhnliches Design, sondern auch seine Software machen ihn zum Vorreiter einer ganzen Branche. Böse Zungen behaupten ja, dass hätte Elon Musk nicht so eine Vorreiterrolle eingenommen, wäre die Elektromobilität noch nicht so weit, wie sie ist.

Tesla Model S – Foto: TESLA

Reichweite (je nach Batteriegröße): bis 594 km (Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Nennleistung lt. Zulassungsschein: 69 kW 
Weitere Informationen: https://www.tesla.com/de_DE/models?redirect=no

Tesla Model X

„Das Model X ist das vielseitigste und schnellste Sport-Utility-Vehicle (SUV) der Geschichte“ (Quelle: Tesla). Es wurde von US NCAP als erstes SUV mit einer 5-Sterne Sicherheitsbewertung ausgezeichnet. Serienmäßig mit Allradantrieb ausgerüstet bietet das Model X mit der 100 kWh Batterie-Variante eine Reichweite von bis zu 565 km (NEDC) und Platz für sieben Erwachsene mit Gepäck. Markant sind beim Model X die Flügeltüren an den Hintertüren.

Tesla Model X. FOTO: TESLA

Reichweite: bis 565 km (Herstellerangabe)
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Weitere Informationen: https://www.tesla.com/de_DE/modelx

VW e-Golf

Mit einer Reichweite von 231 km ist der VW e-Golf das Elektroaushängeschild aus Wolfsburg. Die bekannte Qualität eines Golf mit einem zukunftsweisenden Antrieb macht den e-Golf zum meistverkauften Elektroauto in Österreich (Stand: 2018). Volkswagen ist sich auch bewusst, dass für bestimmte Fahrten die Reichweite aller Elektroautos noch nicht optimal ist und bietet deshalb bei Leasing über die Porsche Bank an, dass man 30 Tage ein „konventionelles“ Fahrzeug mieten kann. Der e-Golf ist erst der Anfang, in den kommenden Jahren bringt VW sukzessive neue Elektro-Modelle auf den Markt.

VW e-Golf. FOTO: VOLKSWAGEN

Reichweite: 231 km (lt. Herstellerangaben)
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
Weitere Informationen: https://www.volkswagen.at/e-golf

ZhiDou D2S

ZhiDou D2S. Foto: ZhiDou Austria

Die Marke ZhiDou zählt zu den meistverkauften Elektrofahrzeugen der Welt. Hinter ZhiDou steht der Geely Konzern, der unter anderem die Marke Volvo übernahm und sich an den Marken Daimler, Lotus und der Londoner Taxikette „Black Caps“ beteiligte. ZhiDou fertigt vor allem kleine Nutzfahrzeuge für die Stadt und startet erst in Österreich.

Leistung: 9 KW/18 KW (24 PS)
Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h
Reichweite lt. TÜV bis 257 km
Weitere Informationen: https://zhidou-austria.at/elektroautos-alle-modelle/modell-d2s/

DRIVECADEMY – wir bewegen dich weiter.

Wir bieten Antworten auf (fast) alle Fragen zur Mobilität des 21. Jahrhunderts. Einen Schwerpunkt legen wir auf emissionsarme Mobilität (Elektro- und Wasserstoff-Mobilität)